lädt
Ökumenischer Gemeindeabend mit Gesprächsrunde zur Nagelkreuz-Bewegung
Vortrag
Datum
Montag, 16 APR 2018
Uhrzeit
19:00 Uhr
Ort
Nikolaikirche
Karlsplatz 1 - Location
03691 213126

Nagelkreuz

Die vielen Eindrücke und intensiven Begegnungen der Pilgrimage nach Coventry vom 3. bis 6. Oktober 2017 sollen nicht folgenlos bleiben. Die 12 Teilnehmer wurden unmittelbar hinein genommen in die internationale Bewegung der Versöhnungsarbeit, von der auch Eisenach ein Teil werden kann. Zentrum ist die Kathedrale in Coventry - im 2. Weltkrieg fast völlig zerstört - aber als moderne, neue Kathedrale gleich neben der Ruine wiedererbaut. So wurde sie selbst ein Zeichen des Neubeginns. Diese Botschaft ist aufs engste verbunden mit dem zentralen Gebet, dem Nagelkreuzgebet, das regelmäßig gebetet wird und dessen sieben Bitten immer enden mit den Worten „Vater vergib“. Das waren die Worte, die der Bischof von Coventry nach der Zerstörung an die Kirchenwand schreiben ließ. Sie bilden zusammen mit dem Kreuz aus drei Nägeln, die im Schutt gefunden wurden, die Kernbotschaft von Coventry. Die Teilnehmer der Fahrt möchten diese Erfahrung auch in Eisenach lebendig erhalten, sich tiefer auf den Versöhnungsauftrag einlassen und auch hier ein Nagelkreuz-Zentrum gründen. So wird bereits monatlich am 2. Freitag um 17 Uhr zum Nagelkreuz-Gebet in die Nikolaikirche eingeladen. Der Wunsch ist da, dieses Gebet auch in seiner ökumenischen Weite mitzugehen und ihm Raum zu geben - gerade auch nach den guten gemeinsamen Erfahrungen des Reformationsjahres. Eingeladen sind auch alle anderen Eisenacher Gemeinden aus der ökumenischen Gemeinschaft und jeder, dem Versöhnung ein Anliegen ist. Sagen Sie den Termin weiter!

Direkter Link