Event kostenlos eintragen
© Bild St. Georg Klinikum Eisenach

TAPE – neue Therapie bei chronischen Gelenkschmerzen

Donnerstag, 20 JUN 2024
17:00 Uhr
Mühlhäuserstr. 94, Eisenach

Beschreibung

Chronische Schmerzen in den Gelenken sind für die Betroffenen in vielerlei Hinsicht eine Einschränkung der Lebensqualität. Konservative Behandlungsmethoden wie Physiotherapie, Schmerzmedikation oder auch Infiltrationstherapien sind mitunter langwierig, bedeuten die zusätzliche Einnahme von Medikamenten oder sind in ihrer Wirkung nicht nachhaltig.

Das Institut für Interventionelle Radiologie Eisenach wendet eine neue Methode an: Die TAPE (Transarterielle Periartikuläre Embolisation) ist ein minimalinvasiver Eingriff, bei der kleinste Partikel und Medikamente mittels eines Katheters in die Gefäße injiziert werden, die das Gelenk überschüssig mit Blut versorgen. Ziel der Therapie sind Schmerzreduktion und mehr Beweglichkeit.

Der Eingriff benötigt lediglich eine lokale Narkose. In der Regel können die Patienten das Krankenhaus am Folgetag verlassen. Die Wirkung setzt bereits nach kurzer Zeit ein. Die meisten Patienten profitieren über mehrere Jahre davon.

In unserer Informationsveranstaltung „TAPE – neue Therapie bei chronischen Gelenkschmerzen“ wird Ihnen Dr. med.

Armand Daliri, Chefarzt des Institutes für Interventionelle Radiologie, die Therapie erläutern und erklären, für welche Patienten und bei welchen Erkrankungen diese Methode zum Einsatz kommen kann.

Referent:

Dr. med. Armand Daliri,

Chefarzt des Instituts für Interventionelle Radiologie

Veranstaltungsort:

St. Georg Klinikum Eisenach gGmbH

Lehrsaal der Pflegeschule Haus T, 1. Obergeschoss

Mühlhäuserstr. 94 · 99817 Eisenach

Chronische
Schmerzen
Lebensqualität
Arthrose


Link teilen