© Bild KuBuS

Aus einem anderen Land: DDR-Literatur neu entdecken

Mittwoch, 30 NOV 2022
19:00 Uhr

Beschreibung

Iris Kerstin Geisler liest Hanns Cibulka – „Jedes Wort ein Flügelschlag“

Hanns Cibulka (1920–2004) gehört zu den wichtigen deutschen Schriftstellern des vorigen Jahrhunderts. Sein großes Werk umfasst Lyrik, Erzählungen und Tagebuchprosa. Ursprünglich aus einem mährisch-schlesischen Dorf stammend, lässt er sich nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges in Gotha nieder.

Cibulka beginnt mit Lyrik und entwickelt seinen eigenen Stil, der eine große Intensität in den Bildern aufweist und sprachlich sehr konzentriert ist. In der Tagebuchprosa verarbeitet er Heimatverlust und traumatische Kriegserfahrungen. Die erlebten Landschaften in Mähren, Italien und der Ostsee begleiten das künstlerische Werk durch sein Leben hindurch. Lyrische Passagen und eine hohe Verdichtungskraft kennzeichnen die Tagebücher.

Thüringen und seine Landschaft werden ihm zur zweiten Heimat. In seinen Texten widmet er sich ihrer Schönheit und Zerbrechlichkeit. Zugleich geht er den großen Fragen seiner Zeit nach, mit denen sich der Einzelne auseinandersetzen muss.  Mutig benennt er die gewaltsame Zerstörung der Natur durch den Menschen.

Cibulka gehört zu den viel gelesenen Autoren der DDR und empfing nationale und internationale Literaturpreise für sein Schaffen.

Für die Lesung wurde anhand seiner biographischen Stationen Lyrik und Prosa ausgewählt.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung von LAUTER LITERATUR und dem KuBuS.

Eintritt frei (Spende)



Veranstalter Informationen
Tel: 03641/531655
KuBuS - Zentrum für Kultur, Begegnung und Sport - Theobald-Renner-Straße 1a, 07747 Jena

Link teilen