© Bild DNT

Wir lieben einander wie Mohn und Gedächtnis

Montag, 09 NOV 2020
20:00 Uhr
Theaterplatz 2, Weimar

Beschreibung

Briefe und Gedichte von Ingeborg Bachmann und Paul Celan


Die Österreicherin Ingeborg Bachmann und der in Rumänien geborene Jude Paul Celan, beide am Anfang ihrer schriftstellerischen Laufbahn, lernen sich im Jahr 1948 in Wien kennen. Es gibt nur sechs gemeinsame Wochen, aber viele Briefe, die von einer tiefen Beziehung zueinander zeugen. Beide haben den Krieg überlebt und sind von ihm auf unterschiedliche Weise gezeichnet. Beide sind Grenzgänger und balancieren auf dem schmalen Pfad zwischen Lebenszugewandtheit und -überdruss.

Elke Wieditz und Sebastian Kowski lesen aus ihren Briefen, Gedichten und Zeitzeugnissen.

Briefe
Gedichte
Ingeborg
Bachmann
Paul
Celan
Foyer
Lesung


Veranstalter Informationen
Tel: 03643755334
Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar - Theaterplatz 2, 99423 Weimar


Link teilen