© Bild DNT

Zusammen gewachsen?!

Freitag, 02 OKT 2020
20:00 Uhr
UNESCO-Platz 1, Weimar

Beschreibung

30 Jahre deutsche Wiedervereinigung


Am 3. Oktober 1990 wurde die Wiedervereinigung Deutschlands nach 41 Jahren an vielen Orten festlich begangen. Einen Tag zuvor, am 2. Oktober, liquidierte die Treuhand in Dresden das traditionsreiche Pentacon-Werk.

Diese beiden Daten beschreiben Gewinn und Verlust der Umbruchszeit von 1989/90, an deren vorläufigem Ende am 4. Oktober 1990, der Bundestag als freies und geeintes Parlament eines vereinten Deutschlands erstmals zusammentrat.

Gregor Gysi, damals Parteivorsitzender der PDS, mahnte auf dieser Sitzung: »Es sollte ab jetzt alles unterlassen werden, was das Selbstvertrauen ehemaliger Bürgerinnen und Bürger der DDR weiter untergräbt, was es ihnen schwer oder unmöglich macht, zu ihrer eigenen Biografie zu stehen, dass sie schon nach eigenem Empfinden Bürger zweiter Klasse sind. Wenn sich hier Psychologisches und Soziales als Minderwertiges auch noch koppelt, dann kann das nicht ungefährlich sein.«

Viel ist über die Erfolgsgeschichte der deutschen Wiedervereinigung geschrieben und gesagt worden, viel auch zu den daraus folgenden politischen und ökonomischen Verwerfungen im Osten des Landes. 30 Jahre danach laden wir Sie herzlich ein, beide Aspekte dieser jüngsten Geschichte, gespiegelt in Literatur, Musik und Film, zu betrachten, mit uns anzustoßen auf all das, was geschafft wurde, und gemeinsam darüber zu sprechen, was vor uns liegt.

30
Jahre
Wiedervereinigung
e-werk
DDR


Veranstalter Informationen
Tel: 03643755334
Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar - Theaterplatz 2, 99423 Weimar


Link teilen