• Erfurt
  • Alle Events
  • Antje Vollmer & Hans-Eckardt Wenzel: Konrad Wolf. Chronist im Jahrhundert der Extreme
© Bild (c) Markus Nowak

Antje Vollmer & Hans-Eckardt Wenzel: Konrad Wolf. Chronist im Jahrhundert der Extreme

Mittwoch, 11 MAR 2020
19:30 Uhr
Haus am Breitstrom, Ratsgymnasium Erfurt

Beschreibung

Durch den Blick auf Leben und Werk von Konrad Wolf, dem wichtigsten Filmemacher der DDR, wird die vernachlässigte Perspektive Ostdeutschlands auf die Verheerungen und Hoffnungen des 20. Jahrhunderts rekonstruiert. Seine Filme geben Aufschluss über die Gründe und Verheißungen einer "sozialistischen Alternative". Dialogisch entwickeln Antje Vollmer aus dem Westen und Hans-Eckardt Wenzel aus dem Osten eine gesamtdeutsche Erzählung vom Scheitern und Gelingen - vom Verhältnis von Kunst zu Wirklichkeit.

Als Sohn des bekannten und erfolgreichen Schriftstellers, Arztes und Kommunisten Friedrich Wolf 1925 in Hechingen (nicht weit von Tübingen) geboren, wächst Konrad Wolf ab 1934 in der Emigration im Moskau der stalinistischen 1930er Jahre auf. In der DDR wird er zum bedeutenden und international bekannten Filmregisseur, während sein Bruder Markus zum Auslandsgeheimdienstchef aufsteigt. Dessen bekanntes Buch "Die Troika" basiert auf den Filmskizzen des Bruders, die dieser nicht mehr vollenden konnte.

Lesung


Veranstalter Informationen
Tel: 036164412375
Erfurter Herbstlese e.V. - Anger 37, 99084 Erfurt

Link teilen