© Bild von Candy Welz

Tosca

Donnerstag, 23 JAN 2020
19:30 Uhr
Theaterplatz 2, Weimar

Beschreibung

Musikdrama in drei Akten von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa nach Victorien Sardou
in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Liebe, Begehren, Macht. Drei Figuren, die in unterschiedlichen Konstellationen umeinander kreisen und ins Verderben stürzen: Die Sängerin Floria Tosca und der Maler Mario Cavaradossi sind ein Liebespaar. Doch Cavaradossi malt ein Magdalenenbildnis mit den Augen einer Anderen – den Augen der Gräfin Attavanti, was Tosca in blinde Eifersucht stürzt.

Baron Scarpia, der Rom mit seiner Willkürherrschaft kontrolliert, wirft Cavaradossi revolutionäre Machenschaften vor, gleichzeitig begehrt er Tosca. Er bedient sich ihrer Eifersucht, um Cavaradossi gefangen zu nehmen und seine politischen Gegner auszuschalten. Doch Tosca geht einen Handel ein – sie verspricht Scarpia Sex, im Gegenzug soll er Cavaradossi frei lassen. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf …

Puccini entwirft musikalisch und psychologisch einen fein gearbeiteten, spannungsgeladenen Psychothriller um Mechanismen der Macht in Religion, Politik und Sexualität. Dabei nimmt er bereits an der Schwelle zur Entwicklung des Films kinematografische Techniken vorweg, arbeitet mit Überblendung, Einblendung und schnellen Schnitten, die die Handlung temporeich und atmosphärisch verdichten.

Mit Floria Tosca, der bedingungslos Liebenden auf der einen Seite, der kalkulierend agierenden Sängerin auf der anderen, entwirft Puccini ein Frauenideal seiner Zeit, das sich bewusst zwischen femme fragile und femme fatale in Szene zu setzen weiß.

Die Neuinszenierung dieses Opernklassikers nimmt Generalintendant Hasko Weber vor, der damit nach »Fidelio« seine Auseinandersetzung mit dem Repertoire des Musiktheaters fortsetzt.

DNT
Oper
Tosca
Puccini

Weitere Termine


Veranstalter Informationen
Tel: 03643755334
Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar - Theaterplatz 2, 99423 Weimar


Link teilen